Ich habe einen defekten Wechselrichter IG 30 aus dem Jahr 2003 gegen einen Fronius Primo 3.0-1 gestern tauschen wollen, aber wie jemand 2003 auf diese Idee der Installation von 4 Geräten kam, entzieht sich meinem Vorstellungsvermögen.

Im Bild 1 ( links ) fehlt leider schon der 3. Fronius IG ( der vorn im Bild liegt ). Zwischen die Geräte passte wirklich nur ein Blatt Papier, d.h. jedes der 4 Geräte ( ausser der äußerste ) hat nun jahrelang die volle warme Abluft seines Nachbargerätes einatmen dürfen. Trotzdem hat das nun 14 Jahre durch die hohe Qualität von Fronius funktionieren können.

Wir haben das defekte Gerät demontiert, eine Fermacellplatte an das Holzbalkenwerk rechts daneben gebracht, auf welche nun der Fronius Primo 3.0 kam und in die entstandene Lücke, eines der Geräte nun mittig angeordnet. Ich hoffe, die geforderten Abstände vom Hersteller nun wenigstens in etwa einzuhalten.

Mögen die Geräte noch lange funktionieren………

vorhernachher

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück