Im Oktober 2017 haben wir eine kleine BenQ Anlage, auf einem zeitweise teilverschatteten Dach errichtet und versucht, mit 500 W Solaredge Optimizern und einem Solaredge Wechselrichter, die negative Wirkung für den folgenden Betriebszeitraum dieser 3,685 kWp Anlage zu minimieren.
Als leichte Herausforderung stellte sich nur der dortige Dachstein ( Fabr. Creaton )